Bilaterale Kulturbeziehungen

Konzert CamArtJam Bild vergrößern (© Alexander Schücke)

Positiv verklärte Erinnerungen an die deutsche Kolonialzeit und allgemeine Anerkennung für deutsche Wissenschaft und Technik prägen das große Interesse am heutigen Deutschland. Die Zahl der Deutschschüler in Kamerun beträgt mittlerweile 200.000 (die meisten mit dem Fach Deutsch in Afrika) und laut dem kamerunischen Erziehungsministerium unterrichten zur Zeit fast 1000 Lehrer das Fach Deutsch in Kamerun. Seit 1997 hat die Universität Jaunde I das Promotionsrecht für Germanistik. Das DAAD-Lektorat an der Universität Jaunde I ist seit 2004 wieder besetzt und seit 2010 befindet sich dort ebenfalls ein Informationszentrum des DAAD. Das Interesse kamerunischer Studenten an einem Studium in Deutschland ist sehr groß. Die Zahl der derzeit an deutschen Hochschulen studierenden Kameruner hat sich auf knapp 6000 erhöht. Das Goethe-Institut in Jaunde erfreut sich großer Beliebtheit.

Aus Mitteln des Kleinen Kulturfonds führt die Deutsche Botschaft kulturelle Projekte durch. Damit möchte sie den Austausch zwischen deutschen und kamerunischen Künstlern förden und gegenseitige Inspiration ermöglichen. Diese kreativen Begegnungen tragen zum Ausbau der deutsch-kamerunischen Beziehungen bei.

TRIO IVOIRE in Kamerun

TRIO IVOIRE in Kamerun

Die Deutsche Botschaft Jaunde in Kooperation mit dem Goethe-Institut Kamerun freut sich, zwei Musiker des  „Trio Ivoire“ für zwei Konzerte in Kamerun Begrüßen zu können. Sie werden dabei von den kamerunischen Musikern André Nkouaga (Bass) und George Onguené (Perkussion) begleitet.

Deutsch-kamerunisches Jazzkonzert 2015

Deutsch-kamerunisches Jazzprojekt 2015: Jazz meets Rap

Bereits zum dritten Mal finden deutsche und kamerunische Jazzmusiker und Rapper zusammen: Die beiden deutschen Musiker Reiner Witzel (Saxophon) und Benedikt Stehle (Schlagzeug) sind nach Kamerun zurückgekehrt, um das interkulturelle Jazz-Projekt, welches während des Jazzfestivals „Ya-Jazz“ 2013 ins Leben gerufen wurde, fortzuführen.

Musik und Tanzprojekt Classic meets Hip-Hop: Konzert am Goethe-Institut Kamerun

Hip Hop meets Classic

Bereits zum zweiten Mal hat die Botschaft den renommierten deutschen Pianisten Andreas Kern nach Kamerun eingeladen. Diesmal kam er jedoch nicht allein: Die Deutsche Botschaft Jaunde und das Goethe Institut haben außerdem den deutschen HipHop-Choreographen Niels „Storm“ Robitzky eingeladen. Zusammen mit der bekanntesten kamerunischen HipHop-Gruppe „Xtrem Fusion“ erarbeiteten die beiden in knapp 2 Wochen eine unvergessliche Aufführung, in der Hip Hop auf klassische Musik, angereichert mit kamerunischen Musikelementen, traf.

Konzert Ja-Jazz 2014 an Goethe-Institut Kamerun

Deutsch-kamerunische Jazzkonzerte

Im Rahmen des Jazzfestivals "Ya-Jazz" nahm in diesem Jahr wieder ein Musiker aus Deutschland teil.  Der Saxophonist Reiner Witzel wurde nach seinem Besuch im letzten Jahr von der Deutschen Botschaft eingeladen, um seine musikalische Zusammenarbeit mit dem Bassisten André Nkouaga und weiteren  kamerunischen Musikern fortzuführen.

CamArtJam on tour

CamArtJam on tour

Auf Einladung der Deutschen Botschaft in Jaunde war die deutsche Saxophonistin Helen Hofmann erneut  in Kamerun zu Gast. Im Rahmen des von ihr und Paco Mbassi initiierten Projekts CamArtJam, welches 2...

Flashmob

Deutsch-kamerunisches Tanzprojekt, Tanz unter freiem Himmel: In der Natur und im quartier (frz.; Stadtteil)

Auf Einladung der Deutschen Botschaft kehrte die erfolgreiche deutsche Choreographin Antje Pfundtner am 7. Dezember 2013 für knapp zwei Wochen nach Kamerun zurück. Antje Pfundtner erhielt ihre Ausbil...

Residenzkonzert "Geige meets Djembe"

Residenzkonzert „Geige meets Djembe“

Am 23. November 2013 erlebten etwa 120 geladene Gäste im Garten der Residenz des deutschen Botschafters Dr. Klaus-Ludwig Keferstein eine musikalische Begegnung zwischen Deutschland und Kamerun. Das Go...

YA-JAZZ 2013

Deutsch-kamerunische Jazzkonzerte

Im Rahmen des diesjährigen Jazzfestivals "Ya-Jazz" nahmen dieses Mal sogar zwei Musiker aus Deutschland teil.  Der Saxophonist Reiner Witzel war auf Einladung des Goethe-Instituts in Kamerun zu Gast, ...

Konzert mit Andreas Kern und Jacques Greg Belobo

Andreas Kern (Pianist) mit Jacques-Greg Belobo (Bariton, Kamerun) vom 7. bis 16. Dezember 2012 auf Tournee in Kamerun

Die Deutsche Botschaft Jaunde organisierte im Dezember 2012 eine Konzertreihe des renommierten deutschen Pianisten Andreas Kern in Kamerun. Andreas Kern spielte zwei Solokonzerte und trat  dreimal gem...

Konzert CamArtJam

Konzertreihe CamArtJam mit der deutschen Saxophonistin Helen Hofmann

Auf Einladung der Deutschen Botschaft Jaunde und mit Unterstützung des Goethe-Instituts Kamerun war vom 1. bis zum 12. November 2012 die deutsche Saxophonistin Helen Hofmann in Kamerun zu Gast. Mit de...

Die kamerunischen Musiker Alain Oyono (Saxophon), Joseph Ebodé (Balafon) und Venant Ntiomo (Djembe) mit ihrer außergewöhnlichen Interpretation der deutschen und der kamerunischen Nationalhymne

Deutsche und kamerunische Nationalhymne "auf afrikanisch"

Die kamerunischen Musiker Alain Oyono (Saxophon), Joseph Ebodé (Balafon) und Venant Ntiomo (Djembe) verliehen der traditionellen Darbietung der Hymnen eine besondere Note. Ihre außergewöhnliche Interp...

Tanzabend

Tanzabend

Katrin Simon, Kulturattachée der deutschen Botschaft in Jaunde, lud am Samstag, den 28. April zu einem Tanzabend unter freiem Himmel ein. Der Abend wurde anlässlich des 30. Internationalen Tag des Tan...

Materialübergabe an Muaye Sc'ne

Übergabe von Arbeitsmaterial an das Team von „Muaye Sc'ne“

Im Rahmen der Kulturförderungspolitik in Kamerun hat die Verantwortliche der Kulturabteilung der Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Jaunde, Frau Katrin Simon, im Dezember 2011 eine Materialsp...

Forschungsarbeiten im Süden Kameruns

Eine von der Deutschen Forschungsgemeinschaft finanzierte Forschergruppe der Universitäten Frankfurt und Tübingen erforscht im Süden Kameruns den Zusammenhang zwischen Klima- sowie den daraus resultierenden Vegetations-veränderungen und der Besiedlung des Regenwaldes Zentralafrikas.

Mehr Informationen über das Goethe-Institut in Jaunde

Hier kommen Sie direkt auf die Homepage des Goethe-Instituts in Jaunde

Kulturerhaltprojekt: Digitalisierung kamerunischer Musik

Abschlusszeremonie Digitalisierungsprojekt der kamerunischen Musikarchive von CRTV Radio

Die Bundesrepublik Deutschland engagiert sich im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amts für den Schutz  kulturellen Erbes. Von 1981 bis 2010 unterstützte das Ministerium 2350 Projekte in 142 Ländern. Alle Projekte haben eins gemeinsam: Sie spielen eine bedeutende Rolle für die kulturelle Identität der betreffenden Länder.

Akademischer Austausch zwischen Deutschland und Kamerun

Alumni-Portal Deutschland

Im Zeitalter der Globalisierung verändert sich die Welt mit hoher Geschwindigkeit – kommunikative Vernetzung, globale Machtverschiebungen und gesellschaftliche Umbrüche prägen das Umfeld politischen H...

Die Sanierung des Bismarck-Brunnens in Buea

Bismarck-Brunnen in Buea

Der Bismarck-Brunnen in Buea wurde 1899 errichtet. Der Brunnen in Buea ist eines der wenigen geschützten Denkmäler in Kamerun und ein wichtiges Zeugnis des gemeinsamen Deutsch-Kamerunischen Geschicht...

Die Sanierung der Kirche in Kribi

Die Kirche in Kribi

Im Rahmen des Kulturerhalt-Programms des Auswärtigen Amtes hat die Botschaft die Sanierung der ehemaligen deutschen Kirche im Jahr 2008 in Kribi unterstützt. Mit Mitteln in Höhe von knapp 40.000 Euro ...

Einrichtung des Museums des Palastes von Bafut

Der in der Nordwestprovinz, ca. 20 km nördlich von der Provinzhauptstadt Bamenda gelegene Ort Bafut ist nicht nur wegen seines Palastes in ganz Kamerun berühmt, sondern seit diesem Jahr auch wegen sei...

Unterstützung des Museums des Palastes der Könige in Foumban

Die in der Westprovinz gelegene Stadt ist die Hauptstadt des “Départment du Noun“ in dem das Volk der Bamoun lebt. Hier blickt man auf eine uralte Tradition von Königen zurück. Der erste Königreich so...