Materialübergabe von der GIZ an der Direktion der Kriminalpolizei in Jaunde

Botschafter Dr. Hans-Dieter Stell übergibt den Generalsekretär des DGSN, einen biologischen Koffer Bild vergrößern (© GIZ) Im Rahmen der deutsch-kamerunischen Zusammenarbeit im Polizeibereich, fand am 6. Dezember 2016 eine offizielle Materialübergabe in Höhe von fast 46 Millionen CFA-Francs ca. 70.000 Euro an der Direktion der Kriminalpolizei (DPJ) in Jaunde unter Anwesenheit des Generalsekretärs des Delegierten im Präsidialamt für nationale Sicherheit Dominique Baya, des deutschen Botschafters Dr. Hans-Dieter Stell und der Büroleiterin der GIZ in Kamerun, Frau Dr. Ulrike Männer statt. Mit dem Projekt "Verstärkung von Kapazitäten an der DGSN" von der Bundesregierung soll die Grenzsiche Materialübergabe an der Direktion der Kriminalpolizei in Jaunde Bild vergrößern (© GIZ) rung Kameruns verstärkt sowie die Arbeit der kamerunischen Kriminalpolizei unterstützt werden. 

Alle Redner begrüßten die hervorragende Zusammenarbeit zwischen Kamerun und Deutschland, insbesondere zwischen GIZ und DGSN.

 

Materialübergabe der GIZ an der Direktion der Kriminalpolizei in Jaunde