Am Strand von Limbe

Strand in Limbe

Strand in Limbe

Bundestagswahl 2017: Informationen für Deutsche im Ausland

Bundestagswahl 2017

Am 24. September 2017 findet die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Möchten Sie an der Wahl teilnehmen?

Erkundungsreise von Botschafter Stell in der Region Extremer Norden

Botschafter Dr. Stell verschafft sich Eindrücke zur Flüchtlingssituation im Extremen Norden

Am 19./20. Juli bereiste Botschafter Dr. Stell als Teilnehmer einer hochrangigen Delegation den Extremen Norden. In Begleitung des CMR Wirtschafts- und Planungsministers, des Gesundheitsstaatssekretärs und der UNICEF Landesdirektorin stand dabei eine Lageerkundung der Flüchtlingssituation in der Region im Mittelpunkt.

Besuch Brauksiepe

Besuch vom Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Ralf Brauksiepe in Kamerun

Am 03./04.07.17 hat der Parlamentarische Staatsekretär im Bundesministerium der Verteidigung, Herr Dr. Ralf Brauksiepe, Yaoundé besucht. Er wurde von Stabsoffizieren seines Ministeriums begleitet. Während seines Aufenthaltes führte er u.a. Gespräche mit dem Verteidigungsminister Joseph Beti Assomo, dem stellvertretenden Außenminister Joseph Dion Ngute, dem Generalstabschef René Claude Meka, dem verantwortlichen Staatssekretär für die Gendarmerie Jean-Baptiste Bokam.

Einweihung des Kleinstprojekts in Missoume

Einweihung einer Grundschule für Baka’a Pygmäen – Schule finanziert durch ein Kleinstprojekt der Deutschen Botschaft Jaunde

Am 22. Juni weihte der Leiter des Referats für Entwicklungszusammenarbeit, Dr. Iven Schad, zusammen mit Repräsentanten der Region Ost einen Schulbau im Baka’a-Dorf Misoume, 100km südlich von Bertoua ein.

Finanzielle Unterstützung eines Förderungsprojekts

Unterstützung eines Projekts zur Förderung der Grundfreiheiten der Zivilgesellschaft

Am Mittwoch, 12. April 2017 unterzeichneten der Ständige Vertreter der Deutschen Botschaft Jaunde Lars Leymann und Frau Maximilienne C. Ngo Mbe , Geschäftsführerin des NGOs  Netzwerk für Menschenrechte in Zentralafrika (REDHAC)  und  Projektverantwortliche  SCSC-FF einen  Projektfördervertrag in Höhe von 2.183.350 FCFA (3.359 EUR).

Filmprojekt-Verlorene Träume

Gespräche über die Gefahren der illegalen Emigration aus Afrika nach Europa.

Am 11. April 2017, ist der Chargé d´Affaires a.i. der Deutschen Botschaft Jaunde, Lars Leymann, zusammen mit Frau Dr. Sylvie Nantcha , Präsidentin der deutschen NGO „Tang“,  zu  Gesprächen mit dem Kommunikationsminister  Issa Tchiroma Bakary , dem  Jugendminister   Mounouna Foutsou und dem  Generalsekretär im Außenministerium Felix Mbayu sowie der  Abteilungsleiterin im Außenministerium Frau  Dr. Chintoue Sanatou Njikam  zusammengetroffen

Passübergabe an DAAD-Stipendiaten

Visumübergabe an DAAD-Stipendiaten

Am 29. März 2017 überreichte Hr. Lars Leymann, Chargé d´Affaires a.i. der Deutschen Botschaft Jaunde, 3 kamerunischen DAAD-Stipendiaten ihre Visa bei einem Empfang in der Kanzlei der Botschaft.

Finanzielle Unterstützung

Unterzeichnung einer Vereinbarung zur finanziellen Unterstützung der Zusammenarbeit

Am Montag, den 27.03.2017 wurde eine Vereinbarung zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertretet durch Hr. Lars Leymann, Chargé d´Affaires a.i. der Deutschen Botschaft Jaunde und Hr. Eliezert Nguopetsuo, Vorsetzender des Vereins „Association Afrique Justice“ in Jaunde über finanzielle Zusammenarbeit unterzeichnet.

Besuch von Polizistengruppe aus Deutschland

Besuch von Polizisten in der Deutschen Botschaft Jaunde

Am 28. März 2017 besuchte eine Polizistengruppe die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Jaunde. Die Gruppe, insgesamt  17 Personen, wurde von Lars Leymann, Chargé d´Affaires a.i. der Deutschen...

Passübergabe an zwei Stipendiaten

Übergabe der Pässe an zwei Stipendiaten

Am 08. Februar 2017 wurden  Dr. Jean-Bertrand Miguoué und Jean Ndzodo Awono, Ihre Visa durch den Geschäftsträger a.i. der Deutschen Botschaft Jaunde Hr. Lars Leymann überreicht.

Besuch vom Botschafter Dr. Hans-Dieter Stell am Goethe Institut

Besuch vom Botschafter Dr. Hans-Dieter Stell am Goethe Institut

Am 02. Februar 2017 besuchten der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Jaunde, Dr. Hans-Dieter Stell und seine Ehefrau Christiane das Goethe Institut Jaunde.

Die Website wird derzeit überarbeitet!

Achtung

Wir möchten Ihnen stets alle Informationen aktuell und übersichtlich anbieten und überarbeiten deshalb zur Zeit unsere Website. Wir bitten um Ihr Verständnis und Geduld, dass einige Bereiche derzeit unvollständig angezeigt werden.

ELEFAND - Die elektronische Deutschenliste

Meldeformular

Wir empfehlen allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Amtsbezirk der Botschaft Jaunde aufhalten, sich in die Krisenvorsorgeliste der Botschaft einzutragen.

Stellenausschreibung Goethe-Institut Kamerun, Leitung Information und Bibliothek

Grünes Logo des Goethe-Instituts

Das Goethe-Institut Kamerun sucht nach geeigeneten Bewerber/innen für die Leitung des Bereichs Information & Bibliothek. Es handelt sich um eine zunächst auf etwa ein Jahr befristete Vertretung für unseren Kollegen Uwe Jung. Wir erhoffen uns Bewerbungen sowohl aus Deutschland als auch aus Kamerun.

Reise-/Sicherheitshinweise und Krisenvorsorge

Achtung

Hier finden Sie tagesaktuelle Informationen über die Sicherheitslage in Kamerun und der Zentralafrikanischen Republik sowie Hinweise zur Vorsorgeplanung im Falle einer Krise.

Deutsch-marokkanischer Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung 2017-2018

Logo des Global Forum on Migration and Development (GFMD)

Deutschland hat am 1. Januar 2017 bis Ende 2018 gemeinsam mit Marokko den Ko-Vorsitz beim Globalen Forum für Migration und Entwicklung (Global Forum on Migration and Development – GFMD) übernommen. Das Jahrestreffen 2017 wird vom 28.-30. Juni in Berlin auf Ministerebene stattfinden. Weitere Informationen finden Sie auf der

500 Jahre Reformation

Aufgeklappte Ortenburg-Bibel im Deutschen Historischen Museum

Vor 500 Jahren, am 31. Oktober 1517, schlug der Überlieferung nach der Theologieprofessor Martin Luther seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche von Wittenberg. Dieser „Thesenanschlag“ von Wittenberg markiert den Beginn der Reformation. Wegen ihrer weitreichenden theologischen, kulturellen und politischen Folgen ist das Jubiläum 2017 nicht nur ein kirchliches, sondern ein kulturgeschichtliches Ereignis von Weltrang.